Freier Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
Auf Wunsch des Auftraggebers können örtliche Überprüfungen vorgenommen werden, Beweis-sicherungen der festgestellten Situationen einzelner Bauabschnitte durchgeführt werden und Sachverständige Stellungnahmen oder Gutachten in schriftlicher oder mündlicher Form aufgestellt werden.

Beweissicherung/ Selbständiges Beweisverfahren im Bauablauf
Bei einigen Baumaßnahmen ist die rechtzeitige Beweissicherung des Bauzustandes der Nachbar gebäude und Außenanlagen wichtig. Es ist zu empfehlen, vor Beginn jeglicher Bautätigkeit und nach Abschluss der Gesamtbaumaßnahme eine unabhängige Dokumentation der Nachbarbebauung und der Außenanlagen vorzunehmen.
Damit wird es möglich, eventuelle Schäden an den Nachbargebäuden, die sich im Zusammenhang mit einer jeden neuen Baumaßnahme einstellen können, von bereits zuvor vorhandenen Schäden abzugrenzen. Im Selbständigen Beweisverfahren werden durch den Sachverständigen unabhängige Feststellungen getroffen und dokumentiert.

Die Dokumentation dieser Feststellungen ist auch im laufenden Baufortschritt möglich und kann so Bauzwischenzustände festhalten, die im weiteren Baufortschritt „überbaut“
werden und somit nicht mehr mit bloßem Auge sichtbar sind.

Schadensfeststellungen in der Bauwerksnutzung
Der Sachverständige steht ebenfalls bei Schäden am Bauvorhaben in der laufenden Nutzung zur Auskunft und Schadensfeststellung zur Verfügung. Es wird überprüft, ob Schäden an der Bausubstanz vorliegen, oder Schäden durch Nutzungsverhalten entstanden sind.

Im Zuge der örtlichen Überprüfungen wird ebenfalls die Dokumentation der Feststellungen im Sinne einer Beweissicherung vorgenommen.

Das Leistungsspektrum für Sachverständigen-
leistungen umfasst die Feststellung, Doku-
mentation und Bewertung von Schäden an
Gebäuden jeglicher Art.